08.02.2018

10 SCHRITTE, UM SICH IM WINTER-SMOG ZU SCHÜTZEN

Die WHO hat die Luftverschmutzung als eine der zehn vermeidbarsten Todesursachen eingestuft. Mehr als 90% der Weltbevölkerung atmet Luft ein, die gegen die Luftqualitätsrichtlinien der Weltgesundheitsorganisation verstößt, was das Risiko für Lungenkrebs und Atemwegsinfektionen, aber auch für Schlaganfälle, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und chronisch-obstruktive Lungenerkrankungen erhöht.

Was ist Smog?

Der Begriff "Smog" bezeichnet eine Mischung von Emissionen unter spezifischen klimatischen Bedingungen: industrielle Schadstoffe, Auto- und andere Fahrzeugschadstoffe, offene Verbrennung, Verbrennungsanlagen.

Wie wirkt sich Smog auf Ihre Gesundheit aus?

Laut Environmental Protection Agency (EPA) kann es gefährlich sein, zu viel Smog einzuatmen. Smog enthält einen Schadstoff namens Ozon, und erhöhte Ozonwerte können eine Vielzahl von negativen Auswirkungen auf Ihre Lunge haben. Smog kann zu verschiedenen Arten von Gesundheitsproblemen führen. Diese beinhalten:

  • Verschlechterung von Asthmasymptomen.

  • Atembeschwerden und Lungenschäden.

  • Hohe Ozonkonzentrationen können die Atemwege reizen und sogar nach dem Verschwinden der Symptome Ihre Lungen weiter schädigen.

  • Augenirritationen.

  • Benommenheit.

Wie können Sie sich vor Smog schützen?

  1. Begrenzen Sie Ihre Aktivitäten im Freien.
    Vermeiden Sie es zu bei Smoog-Bedingungen im Freien zu trainieren, insbesondere zur Mittagszeit, wenn die Ozonwerte in Bodennähe am höchsten sind. Versuchen Sie, die Trainingszeiten auf morgens oder abends zu verlegen oder drinnen zu trainieren.

  2. Innenluft reinigen.
    Tragbare oder zentrale Luftreinigungssysteme können die Konzentration von Luftschadstoffen in Innenräumen verringern, die sowohl im Freien als auch im Innenbereich entstehen. Ob Luftreiniger oder Luftfiltersystem, die wichtigsten Komponenten dieses Maschinentyps sind seine Filter. HEPA-Filter entfernen kleinere Allergene wie Staub, Rauch, Chemikalien, Asbest, Pollen und Tierhaare. HEPA-Staubsauger sind ebenfalls nützlich. Aktivkohlefilter verwenden eine chemische Reaktion namens Adsorption, um Gerüche, Gase und Dämpfe aus der Luft zu ziehen. Obwohl sie keine technischen Filter sind, sind Ionen- und Ozongeneratoren so konzipiert, dass sie ebenfalls in der Lage sind, Unreinheiten aus der Luft zu entfernen.

  3. Durch den Austausch einer herkömmlichen Glühbirne gegen eine Kompaktleuchtstofflampe werden jährlich etwa 136 Kilogramm Kohlendioxid eingespart.

  4. Umgeben Sie sich mit sauberer Luft, schließen Sie Fenster und verwenden Sie Klimaanlagen und Luftreiniger.

  5. Wählen Sie einen wirksamen Atemschutz.
    Die für den industriellen Einsatz entwickelten Masken sind am effektivsten.

  6. Reinigen Sie Ihr Zuhause.
    Die EPA (Environmental Protection Agency) empfiehlt das Nasswischen von Böden, um Staub zu reduzieren und die Vermeidung von Staubsaugern, die keinen HEPA-Filter haben. Es wird auch empfohlen, in einem sauberen Raum mit möglichst wenigen Fenstern und Türen zu schlafen, um die Belastung während des Schlafs weiter zu reduzieren.

  7. Trinken Sie genug.
    Die Einnahme von Wasser und anderen gesunden Säften hilft bei der Reinigung des Körpers und Blutes von schädlichen Schadstoffen.

  8. Machen Sie mit - Versuchen Sie, Emissionen zu reduzieren.
    Langfristig müssen wir zusammenarbeiten, um Systeme zu entwickeln, die uns helfen, unsere Luftqualität zu verbessern. Wir sollten versuchen, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, anstatt zu fahren und zusammenzuarbeiten, um unsere Emissionen zu reduzieren. Während wir darauf warten, dass die Regierungen etwas unternehmen oder entsprechende Kontrollen eingeführt werden, gibt es persönliche Maßnahmen, die jeder von uns ergreifen kann, um die Risiken gesundheitsschädlicher Auswirkungen der Luftverschmutzung wirksam zu verringern.

  9. Stets informiert sein - checken Sie täglich die Luftqualitätswarnungen.
    Sie können sich und Ihre Familie schützen, indem Sie tägliche Luftqualitätswarnungen überprüfen und Ihre Aktivitäten im Freien entsprechend planen. Wenn die Luftverschmutzung hoch ist, sollten Sie nicht in der Nähe von stark frequentierten Bereichen trainieren, oder aber Ihr Trining nach drinnen verlegen. Beschränken Sie die Zeit, die Ihre Kinder im Freien spielen.

  10. Verbrennen Sie kein Holz und keinen Müll.
    Brennendes Holz und Müll gehören in vielen Teilen des Landes zu den Hauptquellen der Partikelverschmutzung.

Um den richtigen Luftreiniger zu finden, erfahren Sie mehr darüber, wie sie funktionieren und welche Art von Filtern sie verwenden.

Erfahren Sie mehr über unsere Luftreiniger Aeroguard 4S und Aeroguard Mini.